Energetische Gebäudesanierung – Energieeinsparung und Wertsteigerung

In Deutschland stehen noch viele alte Häuser und sie werden dennoch gekauft, auch wenn sie sich im tiefroten Bereich des Energieausweises bewegen. Die Einsparung von Energie erhält in Zukunft noch viel mehr Bedeutung, als sie es jetzt schon tut. Wer solche Häuser einer energetischen Gebäudesanierung unterzieht, hat zweifach gewonnen – zum einen wegen des sehr viel geringeren Energieverbrauches und auch wegen der Wertsteigerung dieser Gebäude.

Die vielen Möglichkeiten der energetischen Sanierung

Meistens müssen alte Häuser von Grund aus saniert werden, um effektive Ergebnisse zu bringen. Dann heißt es nicht nur das Dach und die Fassade genügend zu dämmen, sondern auch den Keller und die Bodenplatte. Einfach verglaste Fenster müssen natürlich dreifach verglasten Wärmeschutzfenstern weichen. Mit diesen Maßnahmen werden die Wärmeverluste durch die Gebäudehülle sehr gering. Für Heizung und Warmwasser kommen eine Erdwärmepumpe oder eine Anlage mit Holzpellets in Betracht. Ergänzend dazu kann noch eine solarthermische Anlage installiert werden. Moderne Lüftungsanlagen gewinnen beim Austausch verbrauchter Luft sogar fast die gesamte Wärme aus der Luft wieder zurück. Die heutige Technik bietet viele Neuerungen, die eine Energieeinsparung viel leichter machen.

Tatort – Einsparung Strom

Auch die hohen Stromkosten ärgern nicht nur Besitzer älterer Häuser, sondern auch Eigenheimbesitzer von modernen Wohnungen. Doch auch hier gibt es Einsparungsmöglichkeiten. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach bringt dem Hausbesitzer je nach Größe etliche tausend Kilowatt Stromerzeugung und spart dadurch den teuren Strom. Ebenso werden immer mehr intelligente Steuerungssysteme für eine Optimierung des Stromverbrauchs installiert. Genauso einen großen Anteil am Stromsparsystem erhalten die innovativen LED-Leuchten. Kein anderes Produkt kann ihnen hier das Wasser reichen, zumal ihre überaus große Lebensdauer auch noch für sie spricht. Umweltfreundlich sind sie zudem, denn wer weniger Strom verbraucht, erzeugt auch weniger CO2-Ausstoß. Giftige Schadstoffe, wie Blei und Quecksilber sind ebenfalls nicht enthalten. Zudem sind sie bruchsicher und unempfindlich gegenüber Erschütterungen. Durch ihre geringe Wärmeentwicklung sind sie ideal für Beleuchtungen in Schränken und Vitrinen. Viele hochwertige Produkte und mehr Informationen gibt es auf www.led-emotion.de.

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreib einen Kommentar